Letztes Feedback

Meta





 

Du erinnerst mich an Liebe

Wenn meine Seele grau ist, nichts macht mehr Sinn Ich bin ganz oben, und ich weiß nicht mehr, wohin ich geh'n soll. Wo viele Schatten sind, da ist auch Licht Ich laufe zu dir, ich vergess' dich nicht Du kennst mich und mein wahres Gesicht. Du erinnerst mich an Liebe Ich kann sehen, wer du wirklich bist Du erinnerst mich daran, wie es sein kann Wozu der ganze Kampf um Macht und Geld? Was soll ich sammeln, hier auf dieser Welt? Wenn ich doch geh'n muss, wenn mein Tag gekommen ist Wenn meine innere Stimme zu mir spricht Ich bin taub und hör' sie nicht Dann schau mich an und halte mich Erinner' mich an Liebe Zeig' mir, wer du wirklich bist Erinner' mich daran, wie es sein kann Erinner' mich an Liebe Zeig' mir, wer du wirklich bist Erinner' mich daran, wie es sein kann Da ist ein Weg so weit Und endet in Unendlichkeit Da ist ein Fluss - lang und schön Ich kann das Ende nicht sehn Du erinnerst mich an Liebe Ich kann sehen, wer du wirklich bist Du erinnerst mich daran, wie es sein kann Erinner' mich an Liebe Zeig' mir, wer du wirklich bist Erinner' mich daran, wie es sein kann Wenn meine Seele grau ist, nichts macht mehr Sinn Ich bin ganz oben, und ich weiß nicht mehr, wohin ich geh'n soll.

7.9.14 13:21

Letzte Einträge: Erschwerung, Ich würde so gerne, Was bleiben wird, Symphonie, Alles kommt zurück

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen