Letztes Feedback

Meta





 

Heute

Ich war bei Dir und ich habe gewartet, weil ich gespürt habe, dass ich Dich heute treffen werde. Das Warten war gezeichnet durch eine bittere Kälte und durch Angst, Angst davor, ob Du zurückweichen wirst oder davonlaufen wirst, wenn Du mich vor Deiner Türe siehst. Es wurde immer kälter und kälter, ich glaube, dass ich noch nie so bewusst gefroren habe. Dann kam Dein Auto mit Dir und meine Angst war so groß, jetzt wo ich kurz davor bin Dir endlich zu sagen, was ich seit einiger Zeit loswerden möchte. Dennoch war es ein so schöner Moment Dich anzuschauen, weil ich wieder gespürt habe, wie verliebt ich in Dich bin und wie schön es wäre mit Dir zusammen zu sein, um das zu leben, was uns im ersten Moment so beeindruckt und beschäftigt hat. Ich habe innerlich so gezittert, ein Rauschen in meinen Ohren und dennoch ein warmes Herz, weil ich Dich ansehen konnte, es bleibt mein Wunsch mit Dir zusammen sein zu wollen und ich bin dankbar, dass ich Dir das HEUTE sagen durfte. Du bist wunderbar!

26.8.14 15:42

Letzte Einträge: Erschwerung, Ich würde so gerne, Was bleiben wird, Symphonie, Alles kommt zurück

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen